Zum Shop
 

Feinwürziger Spekulatius

Eine Packung feinwürziges Knuspergebäck
3,90 €
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
+
-
Preis inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Brutto-Gewicht: 173 g
Netto-Gewicht: 150 g
Preis pro kg: 26,00 €
Art.-Nr.: 61477
Lebkuchen-Schmidt steht für:
Klimafreundlicher
Versand
Strom aus regenerativen Energien
Reduktion von Verpackungsmaterial
Vegan
Zur Wunschliste hinzufügen
Zum Vergleichskorb hinzufügen
Der würzige Gebäckklassiker
Wie essen Sie Spekulatius am liebsten? Einfach so zwischendurch, eingetunkt in Tee oder Kaffee oder vielleicht sogar zerbröselt und mit Joghurt vermischt? Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten, unseren Spekulatius zu genießen, wie es Sterne am Weihnachtshimmel gibt. Nur eines haben alle gemeinsam: Sie schmecken dank der vorzüglichen Mischung aus hervorragenden Gewürzen, die den klassisch festlichen Mürbteig veredeln, einfach alle unvergleichlich gut.

Spekulatius in vielen Formen
Der Spekulatius ist auf den ersten Blick ein unscheinbares Gebäck, verglichen mit mehrfach gefüllten Dominosteinen oder Elisen-Lebkuchen. Aber Advent und Weihnachten ohne den klassischen Gewürz-Spekulatius? Für die meisten von uns unvorstellbar! Für Naschkatzen, denen es gar nicht süß genug sein kann, gibt’s bei Lebkuchen-Schmidt übrigens auch Spekulatius mit Schokoladen-Überzug. Das weicht zwar vom klassischen Rezept ab, aber der Spekulatius hat sich inzwischen eh weit über die Weihnachtszeit hinaus zum Allzweck-Plätzchen entwickelt, das man andernorts das ganze Jahr über genießt. Spekulatius kommt aus der belgisch/niederländischen Gegend und fand den Weg nach Deutschland über Westfalen und das Rheinland, und dort isst man ihn nicht nur im Advent oder zu Weihnachten, sondern schmiert sie sich sogar das ganze Jahr über aufs Brot: Als Spekuloos bekannt, gibt es dort Aufstriche aus Gewürzspekulatius, die dort ähnlich beliebt sind wie hierzulande Nougatcreme.

Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein galt Spekulatius übrigens als besonders edle Weihnachts-Delikatesse, weil die Gewürze für den Spekulatius früher extrem teuer waren. Den Namen führen Sprachwissenschaftler auf das lateinische Wort Speculator zurück, mit dem man im Christentum auch Bischöfe bezeichnet. Ein weiterer Hinweis also auf den heiligen Nikolaus, der selbst Bischof in Kleinasien war. Mit dem Spekulanten an der Börse hat der Spekulatius nämlich so gar nichts zu tun.

Spekulatius: Geheimnis Gewürze
Generell gibt es drei Sorten von Spekulatius: Der klassische Gewürz-Spekulatius, der mit Kardamom, Nelken und Zimt zubereitet wird und leckeren, weihnachtlichen Duft in jeder Gebäckdose verbreitet. Dann haben wir da noch den Butter-Spekulatius, der ohne Gewürze auskommt, aber dafür eine Extraportion Butter spendiert bekommen hat. Er ist deutlich seltener, weil er sich bis auf den klassischen Spekulatius-Aufdruck nicht groß von normalem Butterzeug abhebt. Die unbekannteste Variante ist der Mandel-Spekulatius, mit Mandelmehl und einem Boden aus Mandelsplittern.

Motive auf dem Spekulatius
Das Markenzeichen des Spekulatius ist sein Motiv-Aufdruck: Mit einer speziellen Backform oder einer Teigrolle wird der vor dem Backen in den Mürbteig gestanzt. Ein Gewürzplätzchen ohne diesen Aufdruck ist kein Spekulatius, sondern einfach nur ein besserer Keks. Ganz klassisch sollen die Motive die Nikolausgeschichte widerspiegeln, heutzutage nehmen viele Spekulatius-Hersteller einfach Motive aus ihren Heimatstädten oder sogar Schiffe. Lebkuchen-Schmidt verziert seine Spekulatius nach alter Familientradition mit Windmühlen, Pärchen und weihnachtlichen Motiven.
In unserem Onlineshop können Sie Spekulatius kaufen: Für Sie selbst, aber auch für Ihre Gäste oder Kollegen auf der Arbeit. Auch als Mitbringsel während der Weihnachtszeit eignen sich die leckeren Kekse bestens. Allerdings hat eine Umfrage bei uns ergeben - die Mehrheit unserer Mitarbeiter isst Spekulatius auch gerne im Sommer! Sie auch?

 

Vegan


Zutaten
Im Einzelfall kann es vorkommen, dass nach dem Erscheinen dieser Produktinformation inhaltliche Änderungen erfolgt sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, vor dem Verzehr unserer Produkte die Zutatenliste und die Nährwertangaben auf der jeweiligen Verpackung zu beachten.

Spekulatius
Zutaten: WEIZENMEHL, Palmfett, Zucker, brauner Zucker, Invertzuckersirup, Gewürze (enthalten Zimt), Salz, Karamellzuckersirup (Glukosesirup, Zucker), Backtriebmittel: Kaliumcarbonate, Natriumhydrogencarbonat.
Kann Spuren von SCHALENFRÜCHTEN, EI, MILCH, SESAM und SOJA enthalten.

Verantwortliches Lebensmittelunternehmen:
Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co.KG, Zollhausstraße 30, D-90469 Nürnberg/Germany
Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte
**1 Stück = ca. 7g
pro
100g
pro
Stück*
Brennwert 2.055kJ
490kcal
142kJ
34kcal
Fett
- davon gesättigte Fettsäuren
21,9g
10,4g
1,5g
0,7g
Kohlenhydrate
- davon Zucker
66g
30,1g
4,6g
2,1g
Ballaststoffe 2,8g 0,2g
Eiweiß 5,9g 0,4g
Salz 0,50g 0,04g
*
Bewertungen
4.79/5.00 (230 Bewertungen)

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt. Mehr Informationen
Seite:
Einträge pro Seite:
Sehr gut
wie immer
Gut
Habe ich noch nicht geschmeckt - die Packung sieht gut aus
Sehr gut
Gute Qualität
Sehr gut
TOP QUALITÄT - SEHR ZU EMPFEHLEN - IMMER WIEDER GERN !!!!!!!!!!!!
Sehr gut
Seid Jahrzehnten ein Klassiker.
Sehr gut
Spekulatius gehören einfach zu Weihnachten. Die Gewürze sind echt toll. Schon als Kind fand ich es schön, die Figuren auf den Plätzchen zu sehen, die so unterschiedlich sind. Das sind alles so Kindheitserinnerungen.
Gut
Leider mit Palmfett verarbeitet
Sehr gut
Sehr feiner Spekulatius, darf an Weihnachten nicht fehlen!
Sehr gut
Schmecken gut, sehr zu empfehlen
Befriedigend
alles Geschmacksache