Rezept für Pflaumenkompott

Was gibt es bloß als Dessert? Was geht zwischen dem Weihnachtstress schnell und einfach? Ein Kompott! Mit Lebkuchen und Pflaumen zaubern Sie in Windeseile ein äußert leckeres und winterliches Kompott, das Sie zum Nachtisch servieren. Das müssen Sie nur kurz in den Ofen schieben und anschließend am besten mit Vanillesauce auf den festlich bedeckten Tisch stellen.

Zutaten und Zubereitung

Schwierigkeit: einfach, 15 Minuten



Mit unserem nachstehenden Rezept macht sich das Pflaumenkompott fast schon von selbst – dazu noch ein wenig Liebe und das Dessert ist perfekt. Das würzige Ergebnis reicht locker für vier Personen. Damit garantiert jeder satt wird und das Pflaumenkompott nicht so einsam auf dem Tisch steht, servieren Sie doch noch einen frischen Salat mit würzigen Croutons dazu. Statt den vorgefertigten Croutons aus dem Supermarkt würfeln Sie passend zu Weihnachten doch einfach Lebkuchen!

  • 750 g Pflaumenkompott
  • 3 Eiweiß
  • Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 100 g feine Oblatenlebkuchen, schokoliert

Und so geht's...

Schritt 1: Die Lebkuchen vorbereiten

Entfernen Sie die Oblate grob von den Lebkuchen und schneiden Sie sie in feine Würfel. Das Pflaumenkompott füllen Sie in eine feuerfeste Schale. Heben Sie die Lebkuchenwürfel vorsichtig unter.

Schritt 2: Der süße Geschmack

Schlagen Sie Eiweiß mit Zucker und Zitronensaft steif, bis sich der Zucker vollständig löst und die Masse glänzt. Die verteilen Sie in dicken Nocken auf dem Pflaumenkompott.

Schritt 3: Ab in den Backofen

Schieben Sie die Schale in den vorgeheizten Backofen und bräunen Sie das Kompott kurz unter dem Grill. Weil das sehr schnell geht, sollten Sie unbedingt ein Auge darauf werfen und die Form rechtzeitig wieder aus dem Ofen nehmen!

Schritt 4: Verzieren und genießen

Zuletzt geht es an die Verzierung: Garnieren Sie das Kompott mit Lebkuchenwürfelchen und servieren Sie das Dessert dann mit Vanillesauce.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Rezeptsuche






Nutzerrezepte
Rezepte für Desserts zu Weihnachten
Rezepte für festliche Hauptspeisen
Vorspeisen zu Weihnachten
Weihnachtsbäckerei




Kommentare

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare geschrieben worden.