Zum Shop

Glühwein


Glühwein, das alkoholhaltige Heißgetränk, das Weihnachten die Würze verleiht. In der Vorweihnachtszeit sind die Regale der Supermärkte voll mit den dunklen Flaschen und spätestens, wenn die Weihnachtsmärkte eröffnen, eskaliert vielerorts die promillegeladene Weihnachtsstimmung. Was macht guten Glühwein aus, woher stammt er eigentlich und wie macht man ihn mit einem einfachen Rezept kurzerhand selbst? Wir haben die Antwort auf alles. Stößchen!

Der beste Wein für Glühwein – rot soll er sein?

Rotwein ist bekanntlich die Basis für Glühwein. Zumindest in Deutschland. Doch gibt es bei uns hier in Franken oft auch die Weißwein-Alternative. Genauso ist es in Österreich völlig normal, Glühwein sowohl aus Rotwein als auch Weißwein herzustellen. Für Kinder dient meist Fruchtsaft wie Apfelsaft als Basis – schließlich gehört Kinderglühwein auf Weihnachtsmärkten genauso dazu wie der alkoholhaltige. Letztendlich ist es doch eine Frage persönlicher Vorlieben. Aber welcher Wein ist am besten geeignet, um ihn mit allerhand Gewürzen zu mischen? Für Rotwein empfehlen Weinkenner vor allem Weine mit wenig Säure und geringem Tanninanteil. Anbei eine Auswahl verschiedener Weine beider Varianten. Selbstverständlich schmeckt es auch mit anderen Weinsorten.
 
Rotwein als Basis
  • Dornfelder
  • Merlot
  • Spätburgunder
  • Pinot Noir
 
Weißwein als Basis
  • Chardonnay
  • Müller-Thurgau
  • Riesling
  • Silvaner