Zum Shop

Spekulatius Tiramisu

Das klassische Tiramisu kennte jeder: Löffelbiskuit, Ei, Mascarpone, Amaretto – lecker. Aber irgendwann auch mal langweilig. Wer die Löffelbiskuit-Kekse aber durch Gewürz-Spekulatius ersetzt, verleiht dem angestaubten italienischen Rezept einen neuen Anstrich. Weil wir darauf verzichten, die Spekulatius in Amaretto und Kaffee zu ertränken und uns voll und ganz auf das Gewürz-Aroma des Weihnachtsklassikers verlassen, hat unser Spekulatius-Tiramisu auch ordentlich Crunch.
Dauer
60 Minuten
Schwierigkeit
einfach
Kochgang
Dessert

Ihr Einkaufszettel

Zutaten

  • 1 Packung Vanillezucker
  • 500g Quark
  • 500g Mascarpone
  • 75g Puderzucker
  • Die geriebene Schale einer Mandarine (bio, ungespritzt!)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Packung Gewürz-Spekulatius (je nach Größe der Tiramisu-Form)
  • Kakaopulver und Zimt zum garnieren

Und so geht’s...

Schritt 1:
Verrühren Sie den Quark, den Puder- und den Vanillezucker sowie den Zimt mit dem Handrührgerät zu einer luftigen Creme, schlagen Sie die Masse ruhig volle 5 Minuten. Jetzt heben Sie vorsichtig den Mascarpone und die Mandarinenschale unter, bis alles glatt ist. Achten Sie beim Hobeln der Mandarinenschale darauf, nicht zu viel von der weißen Haut mit abzuschaben, die macht das Tiramisu bitter.

Schritt 2:
Nehmen Sie jetzt eine Auflauf- oder Tiramisu-Form und legen Sie den Boden mit einer Schicht Spekulatius aus. Darauf eine Schicht Creme und wieder eine Schicht Spekulatius. Den Abschluss bildet eine zweite Creme-Schicht, die Sie mit Zimt und Kakao bestreuen.

Schritt 3:
Jetzt noch für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen – fertig ist ihr Spekulatius-Tiramisu. Wer daraus ein sommerliches Dessert machen möchte, kann in die Creme frische Himbeeren unterheben und die Mandarinen- durch Zitronen-Schale ersetzen. Aber egal ob Sie unser Rezept im Sommer oder Winter ausprobieren: Wir wünschen guten Appetit!