Zum Shop

Rosenkohl Gratin

So schmeckt Rosenkohl jedem: Diesem leckeren Rosenkohl-Gratin mit Kartoffeln, Schinken und Käse können auch Rosenkohl-Vermeider nicht widerstehen – es ist einfach zu köstlich! Schön garniert, macht der Rosenkohl-Auflauf übrigens einen Eindruck wie beim Sternekoch: Begeistern Sie Ihre Freunde und Familie!
Dauer
50 Minuten
Schwierigkeit
einfach
Kochgang
Hauptspeise

Ihr Einkaufszettel

Zutaten

(für 4 Personen):

  • 500 g Rosenkohl (TK)
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g gekochter Schinken
  • 200 g durchwachsener Speck (Bauchspeck, Wammerl)
  • 1 EL Öl
  • 250 ml Sahne zum Kochen (7 % Fettgehalt)
  • 250 ml Delikate Rinderbouillon
  • 150 g Gouda
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Cashewkerne, ungesalzen, gehackt

Und so geht's...

Schritt 1

Kartoffeln waschen und ca. 30 Minuten als Pellkartoffeln garen. Rosenkohl in kochendes Salzwasser geben, ca. 15 bis 20 Minuten garen. Schinken und Speck in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, beides darin ca. 3 Minuten goldbraun braten.
 

Schritt 2

Rinderbouillon und Sahne aufkochen lassen. Die Hälfte des Käses in Würfel schneiden und unter Rühren in der heißen Soße schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 

Schritt 3

Kartoffeln und Rosenkohl abgießen. Kartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln, Rosenkohl und Schinken-/Speckwürfel in eine gefettete Auflaufform geben. Käsesoße darüber gießen. Den restlichen Käse reiben und zusammen mit den gehackten Cashewkernen über den Auflauf streuen.
 

Schritt 4

Das Rosenkohl-Gratin bei 200 Grad im Ofen ca. 10 bis 15 Minuten backen, bis sich eine goldgelbe Kruste gebildet hat.

Wir wünschen einen guten Appetit!