Zum Shop
Ein Kuchen in Form eines Osterlamms ist eine weitverbreitete Tradition und kommt dank der kreativen Form und natürlich des Geschmacks immer gut an. Am Frühstücks- oder Kuchentisch bietet der süße Kuchen eine willkommene Abwechslung zu Ostereiern und Co.
Dauer
60 Minuten
Schwierigkeit
mittel
Kochgang
Dessert

Ihr Einkaufszettel

Zutaten

  • 2 Eier
  • 124 g weiche Butter
  • 110 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • Butter und Mehl zum Ausfetten der Form
  • 1 Osterlamm-Backform

Und so geht's...

Schritt 1:

Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Hälfte des Puderzuckers zu einem steifen Schnee schlagen. Anschließend die Eigelbe mit dem restlichen Zucker, dem Vanillin-Zucker, der Butter und dem Salz schaumig schlagen.
 

Schritt 2:

Mehl mit Backpulver und Mandeln mischen und unter die Butter-Zucker-Mischungen rühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
 

Schritt 3:

Lammform einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig in die Form geben und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°circa 30 bis 45 Minuten auf dem unterstem Rost backen.
 

Schritt 4:

Anschließend etwa 10 Minuten abkühlen lassen, das Lamm vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.
 

Schritt 5:

Zur Dekoration können sie das Osterlamm einfach mit Puderzucker bestäuben oder mit Sahne-Tupfern ein Lammfell zaubern.

Wir wünschen guten Appetit!