Zum Shop

Lebkuchen-Dessert

Es ist Weihnachtszeit, Gäste haben sich am Sonntag zum Essen angekündigt, und Ihnen fehlt noch ein Dessert? Dann sind Sie hier genau richtig! Mit unserem schnellen und einfachen Rezept für ein köstliches Lebkuchen-Dessert begeistern Sie Ihre Besucher garantiert – und das ganz ohne Kochen oder Backen! Was allerdings Zeit benötigt, ist das Kaltstellen des Lebkuchen-Nachtischs – bereiten Sie ihn deshalb unbedingt am Vortag vor.
Den Geschmack des Lebkuchen-Desserts können Sie übrigens schon bei der Zubereitung beeinflussen, und zwar mit der Wahl der Lebkuchen, die Sie der süßen Masse beifügen: Ob glasiert, schokoliert oder mit vielen Cashew-Nüssen – Sie können hier über die Weihnachtszeit herrlich experimentieren, denn unser Lebkuchen-Sortiment ist bekanntlich riesig und es finden sich immer wieder neue Geschmacksrichtungen, die köstlich zu unserem Lebkuchen-Dessert passen und es immer wieder geschmacklich verändern. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren und natürlich auch Genießen!
 
Dauer
ca. 25 Minuten
Schwierigkeit
mittel
Kochgang
Nachspeise

Ihr Einkaufszettel

Zutaten

Und so geht's...

Schritt 1

Zunächst die Sahne und das Eiweiß steif schlagen. Dann das übrige Eigelb mit einer Prise Zucker schaumig rühren.
 

Schritt 2

Nun schneiden wir die Kuvertüre in kleine Stücke und schmelzen die Portionen im heißen Wasserbad, dabei das Eigelb zügig unterrühren. Unseren Lebkuchen hacken wir ebenfalls klein, vermengen das Ganze mit Lebkuchengewürz und geben die Mischung anschließend zur Eigelbmasse dazu. Eiklar und Sahne ordentlich unterheben.
 

Schritt 3

Zu guter Letzt eine Form mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse hineinfüllen. Das weihnachtliche Lebkuchendessert über Nacht im Kühlschrank lassen. Wer mag, kann die leckere Lebkuchen-Nachspeise gerne noch mit Sahnetuffs, Zimt und Früchten dekorieren.

Wir wünschen einen guten Appetit!