Zum Shop

Hochzeitssuppe

Eine Hochzeitssuppe ist ein echter Klassiker unter den Suppen und besonders als Vorspeise auf Hochzeiten sehr beliebt. Sie unterscheidet sich regional in der Zusammensetzung, aber eines ist sie sicher immer: wunderbar lecker! Hier haben wir ein Rezept für eine einfache Variante, bei der die Einlagen bereits fertig sind. Sie können diese natürlich nach Belieben auch selbst kochen oder das Rezept erweitern.
Dauer
40 Minuten
Schwierigkeit
einfach
Kochgang
Vorspeise

Ihr Einkaufszettel

Zutaten

  • 50 g Erbsen
  • 500 g Spargel (frisch oder aus dem Glas)
  • 20 g Butter
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 EL Öl
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 300 ml Rinderbrühe
  • 200 g Markklößchen
  • 100 g Flädle
  • 100 g Eierstich
  • ein halber Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Zweige frische Petersilie

Und so geht's...

Schritt 1:

Spargel schälen und im Wasser mit Butter, Zitronensaft, Salz und Zucker bissfest garen. Herausnehmen und 300 ml des Fonds aufheben (Bei Spargel aus dem Glas: abgießen und 300 ml Lake auffangen).
 

Schritt 2:

Zwiebel würfeln, Möhre und Knollensellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen im Öl in einem Topf farblos anschwitzen. Mit Hühner- und Rinderbrühe sowie dem Spargelfond ablöschen und aufkochen.
 

Schritt 3:

Markklößchen, Flädle und gewürfelten Eierstich hinzufügen. Frühlingszwiebel und Spargel und feine Scheiben schneiden und mit den Erbsen dazugeben.
 

Schritt 4:

Petersilie hacken und über die im Teller angerichtete Suppe streuen.

Wir wünschen einen guten Appetit!