Weihnachtsmarkt Braunschweig

Star des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist das historische Ambiente: Umgeben von dem Dom St. Blasii, der Burg Dankwarderode und dem Rathaus der Löwenstadt, ist der niedersächsische Markt eingebettet in die architektonische Geschichte Braunschweigs. Vermutlich ähnelt die Kulisse auch heute noch der von vor rund 500 Jahren, als die Geschichte des Weihnachtsmarkts um 1505 ihre Anfänge nahm. Hunderttausende Besucher strömen Jahr für Jahr auf den Marktplatz mit seinen individuell geschmückten Hütten.

Stimmungsvolle Löwenstadt

Im beleuchteten Floß im historischen Burggraben mit Blick auf Burg und Rathaus Platz zu nehmen und in gesellige Atmosphäre abzutauchen, ist freilich nicht auf jedem Weihnachtsmarkt Gang und Gebe. In Braunschweig gehören Sie fest dazu: Jeweils bis zu 20 Besucher genießen auf den vier Holzflößen „Heinrich“, „Mathilde“, „Otto“ und „Beatrix“ – benannt nach den Mitgliedern der Welfendynastie – leckeren Glühwein und Gesellschaft.

 

Neben der historisch eindrucksvollen Szenerie der Braunschweiger Innenstadt gibt es auf dem Weihnachtsmarkt noch wesentlich mehr zu entdecken: Rund 150 Kunsthandwerker und Marktkaufleute bieten in ihren festlich geschmückten Hütten und Ständen ihre traditionellen Spielzeuge aus Holz, bezaubernden Schmuck, sowie warme Woll- und Fellprodukte und mehr. Kulinarisch wird mehr geboten als der würzige Wein und allerlei Weihnachtsgebäck. An den Ständen duftet es nach Braunschweiger Spezialitäten und herzhaften Leckereien aus der Region. Abseits des Weihnachtsmarktgeländes erstrahlt auch der Rest der Stadt im Glanz des Weihnachtsfests. Ein Besuch lohnt auch im Theater oder den Museen, die insbesondere für kulturbegeisterte Gäste in der Stadt ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Unsere Tipps

  • Aussicht vom Rathausturm: Aus über 60 Metern Höhe tut sich vom Rathausturm ein fantastischer Ausblick auf. Das sind die 161 Stufen nach oben wert!
  • Kostenloses Kinderprogramm mit kreativen Bastelarbeiten, spannenden Märchenstunden und lustigen Puppentheatern in der kindlichen Weihnachtswerkstatt.
  • Flöße reservieren: Wer mit einer Gruppe von mindestens zehn Personen kommt, kann online ein Floß buchen und gemeinsam ungestört die Atmosphäre genießen.

Lust auf Lebkuchen?

HIER ENTLANG!

Das gefällt uns besonders

Die historische Kulisse des Braunschweiger Weihnachtsmarkts verzaubert alle Besucher und lässt festliche Stimmung aufkommen. Am besten lässt sie sich bei einer eindrucksvollen Floßfahrt bestaunen. Das verdient eine Lebkuchen-Schmidt Auszeichnung!

Eindrücke aus Braunschweig

Öffnungszeiten

29. November – 29. Dezember 2017
 
Eröffnungsfeier
29. November 2017: 18.00 – 21.00 Uhr
 
Montag – Samstag: 10.00 – 21.00 Uhr
Sonntag u. Feiertag: 11.00 – 21.00 Uhr
 
Sonderöffnungszeiten
24./25. Dezember 2017: geschlossen
29. Dezember 2017: 10.00 – 20.00 Uhr

Das könnte euch auch interessieren...