Weihnachtsgeschenke richtig verpacken

Die passenden Weihnachtsgeschenke einzukaufen, gestaltet sich schon schwierig genug. Die Geschenke aber auch noch richtig zu verpacken meist noch schwieriger.

Wer braucht beim Weihnachtsgeschenke einpacken Hilfe?

Das Hantieren mit Geschenkpaper, Tesafilm, Schere und Schleife artet nämlich schnell in nervige Fummelei und Weihnachtsstress aus. Besonders dann, wenn man zwei Hände hat, die sich beim Schleifchenbinden immer wieder in die Quere kommen und beim festziehen das Geschenkpapier einreißen. Nervig! Eine schöne Geschenkverpackung gehört aber zum Weihnachtsgeschenk dazu, das steht fest.

Schließlich möchte man dem Beschenkten auch etwas für’s Auge bieten, bevor er freudig und ungeduldig sein Geschenk mit leuchtenden Kinderaugen auspackt. Damit es dieses Jahr garantiert klappt mit dem Weihnachtsgeschenkeverpacken, haben wir eine ganze Reihe hilfreicher Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, damit Ihre Liebsten sich über die Verpackung genauso freuen wie über den Inhalt. Damit ist dann auch die Bescherung an Heiligabend perfekt.

Geschenke schön und sorgfältig einpacken – in wenigen Schritten

Die richtige Unterlage

1. Wenn es ans Einpacken mit Geschenkpapier geht, ist als erstes eine feste und saubere Unterlage nötig. Räumen Sie den Tisch oder auch den glatten Boden frei und wenn Sie mit einem Messer arbeiten, legen Sie eine schnittfeste Unterlage unter das Geschenkpapier. Entfernen Sie vorher aber unbedingt jeglichen Schmutz!

Geschenke einpacken 1

Geschenkpapier

Geschenke einpacken 2

2. Legen Sie das Geschenkpapier sorgfältig auf die Unterlage und messen Sie ggf. vorher ab, wie viel Sie brauchen. Lassen Sie an den Seiten jeweils ca. 2 Zentimeter überstehen. Schließlich möchten Sie kein Papier verschwenden oder feststellen, dass Sie zu wenig für das vielleicht etwas größere Geschenk haben.

Geschenk verpacken

3. Legen Sie das Geschenk mittig auf das Papier, mit gleichen Abständen zu den Rändern. Klappen Sie eine Seite ein und fixieren Sie diese auf dem Geschenk mit einem Klebestreifen.

Geschenke einpacken 3

Geschenke einpacken 4

4. Klappen Sie die gegenüberliegende Seite um und befestigen Sie diese ebenfalls mit einem Klebestreifen. Die Seiten falten Sie zur Mitte hin ein und klappen Sie dann um. Wenn Sie diese festgeklebt haben, ist das Geschenk auch schon eingepackt.

Geschenke einpacken ohne Frust

Weihnachtsgeschenke zu verpacken, gestaltet sich schnell komplizierter als es sein muss und ruft im schlimmsten Falle auch mal den einen oder anderen Wutausbruch hervor. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach. Schuld an unschön verpackten Geschenken ist meist weniger die Technik des Geschenkeeinpackens, sondern vielmehr die Form des Weihnachtsgeschenks: Wenn das Geschenk nicht rechteckig ist, wird das Papier schnell gerissen und geknittert und das nur durch Tesa zusammengehaltene Ergebnis wirkt nicht sehr festlich. In diesem Fall: Besorgen Sie sich einen Karton mit der passenden Größe und füllen Sie Lücken mit zerknülltem Papier oder Holzwolle. So wird das Einpacken einfacher. Für die ganz Unbegabten Geschenkeeinpacker reicht auch nur eine einfache Schachtel.

Weihnachtsgeschenke mit festlicher Dekoration schön verzieren

Die Verpackung ist das erste, was bei einem Weihnachtsgeschenk ins Auge fällt. Mit einer schön dekorierten und verzierten Geschenkverpackung können Sie durchaus Pluspunkte sammeln und signalisieren dem Beschenken, dass Sie sich besonders viel Mühe gegeben haben. Mit ein paar einfachen wie klassischen oder auch originellen Accessoires können Sie das Geschenk damit ganz einfach aufwerten. Das macht es unter dem Weihnachtsbaum noch einem zu einem echten Blickfang und schürt die Vorfreude, es auszupacken.

Der Klassiker ist natürlich die Schleife, die das Geschenk umrahmt. Mit einfachem Geschenkband oder einer hochwertigen Schleife machen Sie nie etwas falsch. Golddraht ist ebenso einfach wie beliebt. Auch kleine Verzierungen wie Sterne und Monde aus buntem Papier oder Filz machen schon viel her und sorgen für eine ansehnliche Verpackung. Wenn Sie aber härtere Geschütze auffahren möchten, geht das mit verschiedenen Accessoires auch ganz einfach, ohne dass Sie dazu viel Geld ausgeben müssen.

Binden Sie doch Tannenzweige ein und befestigen Sie diese mit der Geschenkschleife oder kleben Sie sie einfach vorsichtig auf. Kleine Strohsterne, Tannenzapfen, Lavendelzweige, getrocknete Orangenscheiben und sogar kleine Zimtstangen und Lebkuchen eignen sich als perfekte Dekoration für Weihnachtsgeschenke. Ihrer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt und sicher fallen Ihnen viele weitere, weihnachtliche Deko-Accessoires ein.

Die 5 wichtigsten Tipps zum Verpacken der Weihnachtsgeschenke

1. Lassen Sie sich Zeit und alle Ruhe der Welt. Am besten packen Sie die Geschenke schon vor Weihnachten ein und nicht erst im Stress an Heiligabend.
2. Sind die Geschenke nicht rund oder rechteckig, besorgen Sie sich einen Karton oder eine hübsche Schachtel, die sogar das Geschenkpapier ersetzt.
3. Für Klebestreifen nutzen Sie am besten durchsichtiges Tesa. Transparente Klebestreifen fallen nämlich nicht auf und ergeben eine hübsche Verpackung.
4. Runde Geschenke verpacken Sie am besten, indem Sie das Papier am Geschenk festkleben und es dann vorsichtig über den Tisch einrollen. Die Seiten klappen Sie um.
5. Sie finden einfach nicht das richtige Geschenkpapier? Drucken Sie es doch einfach mal selbst! Suchen Sie ein schönes Motiv, das zum Beschenkten passt und lassen Sie es zum Beispiel im nächsten Copyshop drucken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare geschrieben worden.