Ihr Warenkorb ist leer.
ZURÜCK|Adventskalender

Adventskalender – eine christliche Tradition

Adventskalender

Der Adventskalender versüßt großen und kleinen Schleckermäulern bereits seit dem 19. Jahrhundert die Adventszeit und das Warten auf Weihnachten. Bei der Ursprungsversion dieses christlichen Brauchs wurden aber weder Türchen geöffnet, noch fand sich dahinter Schokolade. In vielen Familien wurden stattdessen nach und nach 24 Bilder aufgehängt – oder 24 Striche mit Kreide an den Türrahmen gemalt und die Kinder durften jeden Tag einen wegwischen. Katholiken legten für jeden Tag bis zum Heiligen Abend einen Strohhalm in eine Krippe. Heutzutage haben vor allem Kinder einen Adventskalender – gerne gefüllt mit Schokolade. Aber auch viele Erwachsene pflegen diese Tradition weiter und freuen sich so jeden Tag ein bisschen mehr auf den Weihnachtsmann.

Adventskalender ab wieviel Jahren - ab welchem Alter

Weil ein Adventskalender heutzutage oft gleichgesetzt wird mit dem Kalender, der 24 Täfelchen Schokolade birgt, ist unter vielen Eltern die Diskussion entbrannt, ab wie viel Jahren man seinem Kind einen solchen Kalender schenken soll. Ein Stück Schokolade täglich, 24 Tage am Stück – das muss nicht sein, finden viele. Ein liebevoll selbst gebastelter und mit 24 kleinen Geschenken befüllter Adventskalender kann eine Alternative sein und das warten auf den Weihnachtsmann oder das Christkind spannend gestalten. Doch spätestens wenn die Kleinen in die Schule gehen, werden viele Eltern wohl nicht drum herum kommen auch mal einen Schokoladen-Adventskalender zu besorgen. Denn wenn alle anderen einen haben, will der Nachwuchs sicher auch einen.

Adventskalender selber machen

Adventskalender

Wie eben schon erwähnt ist ein selbst gebastelter Adventskalender eine gute Alternative zur Schokoladen-Version. Wer 24 Klopapierrollen, Schere, Kleber, Tonpapier und ein bisschen Kreativität mitbringt, der kann einen günstigen und schönen Adventskalender selber basteln.

Zwei Varianten fallen uns da spontan ein: Entweder werden die Klorollen einzeln als Weihnachtsmann mit Zipfelmütze und Rauschebart gestaltet, in dessen Inneren sich die Geschenke verbergen. Oder aber man fügt die Rollen zu einer Art Christbaum zusammen, was allerdings etwas mehr Geschick benötigt als die erste Variante.

Adventskalender kreativ befüllen

Vor dem Befüllen steht die Frage: Für wen soll der Kalender sein? Für die Frau oder Freundin – oder für den Mann bzw. Freund? Je nachdem wird entschieden, was rein soll in den Kalender. Für die Frau oder Freundin hätten wir z.B. folgende Ideen:

  • natürlich Lebkuchen von Lebkuchen-Schmidt
  • Make up
  • kleine Duschgels oder Cremes aus dem Drogeriemarkt
  • Gutscheine z.B. fürs Kino oder ein romantisches Dinner
  • bunte Sneaker-Socken
  • Schmuckstücke etc.

Ist der Adventskalender für einen Mann gedacht, könnte sich zum Beispiel folgendes hinter den Türchen verstecken:

  • Sweets for my sweet: Lebkuchen von Lebkuchen-Schmidt zum Beispiel
  • Fußballbildchen zum Sammeln
  • Wunderbaum fürs geliebte Auto
  • Traubenzucker fürs nächste Training
  • Konzertkarten
  • Massage-Gutschein etc.

Adventskalender bestellen

Wir favorisieren eben doch den Lebkuchen-Schmidt Adventskalender. Den gibt es bei uns ganz einfach online zu bestellen.

  • Kauf auf Rechnung*
  • Versandkostenfrei ab 10,- €**
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Internationaler Versand
Guten Freunden feine Nürnberger Lebkuchen empfehlen.
  • trustedshop
  • ekomi
  • bhv
  • IHK